Vor der Wahl 4.3.2016

Es scheint los zu gehen…

Rodungen, Herrichtung des Baufeldes, Baubeginn noch in 2016…
all das spricht für ein gutes Ende ! Oder doch nicht ?

Grundsätzlich: Wir sind froh, dass etwas passiert – endlich !!

Wir waren und sind für die Erhaltung der Kapazitäten für Sport und Kultur in Wallau ! Und startend vom Ausgangspunkt IG WfW mit der Faktenlage der Stadt Hofheim:
„Bau einer Dreifeldhalle auf dem Gelände der Taunusblickschule“
sind wir auch ein gutes Stück weitergekommen.

Der TVW muss nicht mehr die Bauherrschaft übernehmen, das geplante Bauwerk enthält mehr Fläche als die „Basislösung“, die ursprünglich angedacht war, führt aber weiterhin zu deutlichen Raumverlusten.

Frag einen Wallauer oder gar Hofheimer Politiker und er wird dir sagen, dass doch alles läuft – kein Grund zum Grübeln. Das wurde uns aber auch schon bei der Basislösung gesagt.

10 Jahre Stagnation scheinen vorüber

Und jede Partei, die für den Bau der neuen Ländcheshalle in den letzten Jahren Position bezogen hat, hat auch sein Ziel erreicht. Nur, stand dieses jemals außer Frage? Eine Sanierung wurde kategorisch abgelehnt, niemals in Erwägung gezogen. Also war es nur eine Frage der Zeit bis es losgeht. 10 elend lange und quälende Jahre sind daraus geworden. 10 Jahre in denen mehr Probleme geschaffen – denn gelöst wurden.

Und jeder der diese 10 Jahre politisch begleitet hat, hat seinen Verdienst daran, dass es nun endlich los geht – und wir wiederholen uns, darüber freuen wir uns sehr. Doch genauso sind die Gleichen auch dafür verantwortlich, dass sich so lange nichts getan hat. Eine Bürgermeistern, ein Magistrat haben in dieser Zeit nicht gewechselt, und auch der Wallauer Ortsbeirat hat nicht so viele neue bzw. verschiedene Gesichter in dieser Zeit gesehen.

Aktuell – Es gibt noch Fragezeichen

Der aktuelle Stand ist der :

  • Die LH soll neu als Dreifeldhalle gebaut werden, allerdings mit den folgenden Einschränkungen
    • Reduzierung der Zuschauerzahl
    • Versammlungsraum entfällt
    • Gymnastikraum entfällt

Eine große Frage die sich stellt: Welche qualitative Bauausführung wird die neue LH haben wird. Besonders interessant sind hier schalltechnische Maßnahmen und damit die Frage ob Kultur- veranstaltungen in Zukunft überhaupt noch wie gehabt stattfinden können.

  • Bau einer Mehrzweckhalle als Ausgleich für die Schulturnhalle
    • diese könnte in der Größe reduziert sein
    • aktuell sind zu wenig Lagermöglichkeiten vorgesehen

Was derzeit wieder auffällt: Mit dem TVW wird wieder nicht gesprochen. Es liegen zwar Pläne aus, doch ob diese wiederum den Anforderungen der nutzenden Vereine entsprechen sei dahin gestellt.

Es bleibt festzuhalten: der derzeitige ausgelegte Bebauungsplan hat eine Reduzierung der Kapazitäten für Sport und Kultur in Wallau zur Folge. Mit diesen Plänen hat es die Stadt versäumt ein Zeichen für alle Vereine in Wallau zu setzten.
Daher möchten wir Euch alle auffordern für weitere Räumlichkeiten innerhalb der Neubauten zu plädieren, diese einzufordern und dafür auch zu kämpfen. Es sind Eure und unsere Möglichkeiten, die damit aktuell verloren gehen.

Manchmal reicht es eben nicht aus, wenn man seine Liebe nur im Herzen trägt – manchmal muss man dafür auch kämpfen – und manchmal auch laut !

Schreibe einen Kommentar


Hit Counter provided by Skylight